Anitra Eggler: Vom Handy versklavt, von E-Mails getrieben

Vortrag am EPU Erfolgstag der WK NÖ, 4. November 2017, Pyramide Vösendorf

Verlierer der Digitalen Revolution = Homo Sapiens; wurde vom Homo Digitialis abgelöst
KPI des Homo Digitalis

  • 7 Minuten: Zeit, um ungestört zu arbeiten. Alle 7 Minuten kommt eine Ablenkung. („Sägeblatt-Effekt“)
  • 6 Sekunden: Zeit, in der wir standhaft sind, bis wir der neuen Ablenkung nachgeben. Die Dopamindusche wirkt dann.
  • 588 Milliarden USD Produktivitätsverlust durch Ablenkungen
  • 50% der Nutzer wissen, dass sie nur die Idioten-Funktionen ihres iPhones nutzen – weil dann kaufen sie sich eh ein neues Handy, das noch mehr Funktionen hat, die sie nicht nutzen.
  • 8 Sekunden: Aufmerksamkeitsspanne. Innerhalb von 8 Sekunden muss ein User auf meiner Startseite wissen, wer, was, warum.

Wem nützt das (cui bono)? = Sieger der Digitalen Revolution

  • „The Frightful Five“ aus dem Silicon Valley: Google, Apple, Amazon, Facebook und Microsoft.
  • Was uns so anfixt auf Social Media: Dass unser Ego angefixt ist. Man fühlt sich geliebt.
  • Google mit seinen vielen Gratis-Angeboten ist NICHT die digitale Caritas! Die haben einen riesen Umsatz, den sie erzielen, weil sie meine Daten nutzen (die ich ihnen schenke).

Coole Zitate

  • „Dauerablenkung ist unser Normalzustand geworden.“
  • „Handy ist heilbar. Das geht schon wieder weg!“
  • „Je mehr e-Mails du da rausbläst, desto mehr kommt da zurück.“
  • „Was ich für Produktitvät hielt, war das Gegenteil von Produktivität.“
  • „Powerpoint kann nix dafür, was die Menschen aus Powerpoint machen.“
  • Wie respektlos gehen wir mit uns selber um, wenn wir diese Dauerablenkung nicht abschalten?
  • „So ein Handy ist der größte Dopamin-Dealer aller Zeiten. Das ist, wie wenn Sie ein Kind in den Süßigkeiten-Schrank sperren.“
  • „Wir müssen uns alle selbst verteidigen. Niemand wird das für uns unternehmen.“
  • „Daten sind das neue Gold. Wir alle, wie wir da sind, sind der Rohstoff.“
    • Problem: Momentan verschenken wir unsere Daten. Apple Watch: Wir kaufen ein teures Gerät und geben unsere Daten obendrein noch gratis her.
  • „Jedes Android-Handy oder jedes Apple-Handy weiß mehr über uns, als wir selbst.“
  • „Wir haben alle was zu verbergen, und wir haben viel zu verlieren – nämlich unsere Freiheit.“
  • „Es geht nicht um on oder off, sondern um einen omline-Zustand.“

Coole Fakten

  • Digitale Kollateralschäden treffen uns alle: Kinder, Erwachsene, Arme, Reiche, Schlaue, Dumme, …
  • Der durchschnittliche Bürokrieger checkt 36 mal pro Stunde seinen Posteingang!
  • Sinnlos-Surf-Syndrom: Wenn eigentlich keine Unterbrechung wäre, aber man sich selbst unterbricht, indem man „einfach mal kurz den nächsten Gedanken googelt“.
  • Smartphone-Sucht
    • Mütter und Väter am Spielplatz…
    • Jeder zweite Auffahrunfall kommt vom Handy
    • Dopamindusche -> Suchtverhalten
  • Die Kinder lernen es von uns. Wir brauchen uns nicht wundern…
  • Anitra Eggler macht Sommerpause. Juli und August keine Auftritte, rein selbstbestimmte Zeit. „Ich habe noch nie einen Job verloren, weil ich zwei Wochen Sommerpause mache. Aber ich habe Respekt gewonnen.“

12x Evolution

  1. Starten Sie offline: „Kaufen Sie sich doch wieder einen Wecker!“ Nicht sofort nach dem Aufwachen online gehen. Das ist reaktiv starten. Damit starte ich sofort in das Hamsterrad. Sondern: Was will denn ICH von dem Tag? 
  2. Multitasking ist tödlich: Für meinen Erfolg, für meine Beziehungen. „Wenn Sie versuchen, überall zu sein, dann sind Sie nirgends präsent.“ Konzentriert zu arbeiten ist DER Wettbewerbsvorteil heute. 20 Minuten konzentriert arbeiten, dann wieder Pause.
  3. Work smarter, not harder: Dauerablenkung reduzieren! Handy konfigurieren, alle Dopamin-Dealer-Funktionen ausschalten. Lautlos = wirklich lautlos, nicht nur Vibration.
  4. Wo smart drauf steht, ist Überwachung drin. Beispiel: Sprachgesteuerte Lautsprecher. „Seien Sie ganz geizig mit ihrem Privatleben.“
  5. Nur Sklaven, Dopamin-Suchtis und Digitale Deppen sind in Nanosekunden erreichbar. Ständige Erreichbarkeit ist wirklich kein Signal für gute Qualität der Arbeit.
  6. E-Mail-Öffnungszeiten: Diese Öffnungszeiten einhalten und auch kommunizieren.
  7. Bullshit-Filter formulieren: Brutal ehrlich formuliert: www.anitra-eggler.com/kontakt Betreffzeile: Ziele = wer, wann, wo, wie, warum
  8. Weniger ist mehr denn je: Als EPU muss man nicht überall vertreten sein. Man muss top auf Google gefunden werden (zur Not mit Google Adwords), Website nicht älter als 2,5 Jahren, mobil optimiert. Erst dann: Facebook u.a. Social Media.
  9. Service is sales: www.anitra-eggler.com/top10 = Newsletter, service-orientiert. Du brauchst Mut und Spaß, den du an andere Menschen weitergibst. Das ist viel wichtiger als eine Facebook-Präsenz.
  10. Erwartungen übertreffen.
  11. Handy aus, Hirn an, Leben an: Smartphone Sabbat = Firmenhandy-freie Freitage
  12. Offline ist der neue Luxus. Nicht weniger digital sein, sondern besser. Mit unserer Online-Zeit geizen.

App-Empfehlungen

Website Anitra Eggler