Arbeitshypothese

Wir empfinden Arbeit dann als besonders mühsam, wenn wir durchgetaktet und fremdbestimmt sind.

Je höher der Grad an Autonomie, desto weniger fühlt sich unser Tun wie Arbeit an.