Dan Sullivan: Simplifier vs. Multiplier

Exponential Wisdom Podcast #89: Simplifier Multiplier Collaboration, 21. Juli 2020

Zum Podcast

Simplifier: Machen Konzepte einfach, bauchbar; => Gebrauchswert

Multiplier: Verbreiten das, was bereits einfach ist.

Jeder Unternehmer (als Person) ist entweder eher das eine oder das andere. Aber: Ein Unternehmen muss beides haben, um erfolgreich zu sein.

  • Simplifier brauchen Multiplier, um ihre Konzepte zu verbreiten.
  • Multiplier brauchen Simplifier, damit sie gute Sachen zum Verbreiten haben.

„When a simplifer tries to become a multiplier, he becomes a complicator.”

  • Es geht nicht darum, dass ein Simplifier lernt, auch ein Multiplier zu werden. Das geht meistens schief.
  • Die Aufgabe ist: How do I find my multipliers?

Ein Simplifier braucht keine weiteren Simplifier um sich: „What’s he doing here? He’s not needed.”

Was ich mir denke, dass sein könnte: Die Ausrede „Ich bin eben ein Simplifier” kann eine Ausrede sein, sich nicht systematisch um Marketing und Verkauf zu kümmern. „Das ist eben nicht meins.”

  • Es stimmt auch: Das ist nicht dem Simplifier seines.
  • Aber, seine Verantwortung als Unternehmer ist eben: Die passenden Multiplier finden. Diese Aufgabe nicht wahrzunehmen, dafür gibt es keine Ausrede!

Es gibt auch Multiplier, die nicht erfolgreich sind, weil sie irgendwelche Produkte versuchen zu verkaufen, die viel zu kompliziert bzw. gar nicht unmittelbar nützlich sind.

Buch: Dan Sullivan: Simplifier-Multiplier Collaboration