Das heiße Eisen schmieden

Es gibt Zeiten, da läuft es in unserem Business rund. Da haben wir Schwung, da sprühen wir vor Freude und Kreativität. Alles geht leicht, und das wirkt auch auf unsere Umgebung anziehend. Wir stecken andere Menschen mit unserer Begeisterung an und können so (scheinbar mit Leichtigkeit) neue Kund*innen gewinnen.

Und dann gibt es Zeiten, da ist der Wurm drin. Da strengen wir uns an, da bemühen wir uns nach Leibeskräften, aber der Output ist dürftig. Wir scheinen festzustecken. Die Kund*innen kommen nicht daher, und Zweifel schleichen sich ein, ob das alles die viele Mühe überhaupt wert ist. Nichts Neues wächst, sondern alles stagniert.

Wenn wir uns in einer Hoch-Phase befinden, dann müssen wir das nach besten Kräften ausnutzen. Mit Rückenwind kommt man weiter, und deswegen sollten wir versuchen, in diesen Phasen besonders fleißig zu sein und die Ernte für alle unsere Anstrengungen einzufahren.

Solche Phasen des Wachstums sind keine gute Zeit, um auf Urlaub zu gehen oder sich auszuruhen. Im Gegenteil: Jetzt volle Power geben und das Eisen schmieden, so lange es heiß ist!

Ausruhen können wir uns in Phasen der Stagnation noch genug. Tatsächlich ist Ausruhen das vielleicht Beste, was wir in solchen Zeiten tun können.

Ausruhen und vorbereitet sein auf die nächste Phase des Wachstums, die sicher kommen wird.