Die Demokratisierung der BWL

Die Vision, die BWL zu demokratisieren, begleitet und fasziniert mich seit 15 Jahren. Die Demokratisierung der BWL ist zu einem Herzensprojekt von mir geworden.

Um diese Vision zu verwirklichen, sind drei gleichermaßen wichtige Aufgaben zu erfüllen:

  1. BWL-Wissen zugänglich machen. In einer Sprache sprechen, die jeder Mensch verstehen kann. Das Wichtige vom Unwichtigen trennen, die übergreifenden Konzepte lehren, nicht die kleinkrämerischen Details. Gebrauchswissen statt Tauschwissen.
  2. BWL-Wissen relevant machen. Die Frage „Was geht mich das an?“ mit überzeugenden Argumenten beantworten. Mit jedem Gespräch, mit jedem Auftritt, mit jeder Begegnung „enrollment“ holen, Person um Person.
  3. Mit dem vorhandenen BWL-Wissen die Kultur verändern. Eine Bewegung schaffen von Menschen, die sich die BWL zurückholen und damit ihr Business (und ihr Leben) verbessern. Eine Bewegung von Menschen, die stolz darauf sind, die BWL verstanden zu haben und nützen zu können – und die mit ihrer Begeisterung auch andere Menschen anstecken.