Edgar K. Geffroy: Herzenssache Kunde. Wer die Regeln bricht, gewinnt

Vortrag am EPU Erfolgstag der WK NÖ, 4. November 2017, Pyramide Vösendorf

Sein Slogan: „Resulting statt Consulting“

Sein Konzept: Clienting („Clienting ist eine Beziehungslehre.“)

Fokus auf den Einzelnen, nicht auf den Markt.

„Ich möchte, dass Sie Ihr eigenes Wirtschaftswunder schaffen. Und das tun Sie bitte, indem  Sie sich nicht an Ihren Wettbewerbern orientieren.“

Grundsatzfrage: „Warum kommt ein Kunde zu Ihnen?“

  • 99% der Unternehmen wissen nicht, warum der Kunde genau zu ihnen kommt.
  • Warum geht der Kunde nicht zum Wettbewerber?

„Wenn Sie bessere Ergebnisse haben wollen, dann müssen sie beginnen, Ihre Kunden anders zu sehen.“ – „Das Erste ist also: Anders denken.“

„Amazon fing auch mal klein an…“

„Beziehungen sind der Schlüssel zum Erfolg.“

„Google kennt nicht groß oder klein. Sie können jeden Konzern bei einem Keyword schlagen, wenn Sie es wollen.“

„Die größte Chance heute sind Videos. Keiner will mehr lesen.“

  • „Holen Sie Ihre zufriedenen und begeisterten Kunden vor die Kamera!“
  • Das machen 98% der Unternehmen nicht.
  • „Nutzen Sie bitte Videos in allen Variationsformen!“

„Vergessen Sie den zufriedenen Kunden. Begeistern Sie Ihre Kunden. Und dann verblüffen Sie Ihre Kunden.“

  • Verblüffung ist alles, was der Kunde noch nicht kennt.
  • Wir müssen unserem Gehirn nur die Aufgabe stellen: Wie könnten wir unsere Kunden verblüffen?
  • Verblüffung kann sehr einfach gehen. 

„Wir müssen uns Gedanken machen, wie unsere Kunden kaufen, nicht wie wir verkaufen.“

  • Google will nicht, dass wir verkaufen. Google will qualitätsvollen Content liefern. Google will Experten!

„Was ist Ihr Kerngeschäft der Zukunft?“

  • „Das Stichwort heißt HELFEN.“
  • Mein Geschäft ist mit allen Mitteln zu helfen, damit meine Kunden besser leben.
  • „Sie müssen es mit dem Brustton der Überzeugung rüberbringen!“
  • „Wenn Sie in eine fremde Stadt kommen und der Taxifahrer fragt Sie, wo Sie hin wollen, dann sagen Sie: Egal, ich werde überall gebraucht!“

Website von Edgar Geffroy