Henry Grunwald: Dämmerlicht (1999)

Henry Grunwald verliert im Alter sein Augenlicht und beschreibt, wie es ihm dabei geht.

Gelesen: Oktober 2020

„Wir alle bestehen […] darauf, dass Behinderte ein normales Leben führen sollen, oder zumindest ein fast normales. Ja, in Wahrheit verordnen wir ihnen das sogar manchmal richtig. Wir glauben, dass Hindernisse dazu da sind, überwunden zu werden, und sehen das dann gerne als eine Art soldatischer Übung oder als sportliche Herausforderung an. Das kann jedoch auch leicht zu weit führen.” (S. 149)

  • vgl. Das unternehmerische Selbst: Auch das kann leicht zu weit führen.

„Wir dürfen das eigene Leben nicht an dem anderer messen, ob es ihnen nun schlechter oder besser geht. Das führt nur zu Schadenfreude oder Neid.” (S. 152)