Markus Cerenak: Die Ich-Konzern-Homepage

Erfolg mit Leidenschaft Podcast #3 vom 8. Mai 2013

Zum Podcast

  1. Eigene Domain (Name der Firma oder Produkt)
    1. auch e-Mail-Adressen entsprechend
    2. dient der Professionalität (vs. gmx-Adressen)
  2. Logo
    1. von Grafikern entwerfen lassen
    2. Es gibt dafür recht günstige Angebote im Netz
      1. elance.com, odesk.com (Freelance-Portale)
      2. „war erstaunt, wie günstig das ist“
      3. logocompany.net: 5 professionelle Entwürfe von 5 Grafikern um $ 149,-
    3. Es geht darum, „outstanding“ zu sein
  3. WP-Theme muss mobile-fähig sein („responsive themes“)
  4. Navigationsleiste verschlanken
    1. meist hat die Navigation zu viele Menüpunkte
    2. 3-5, max. 5 Punkte in Hauptmenü oben
    3. Auswählen, was für Kunden am Relevantesten ist
    4. Zu viele Optionen führen zu gar keiner Entscheidung!
  5. In Seitenleiste muss man sich in Newsletter eintragen können
    1. Eintragung in NL muss einfach sein
    2. NL ist effektivstes Tool im Online-Marketing
    3. Leser soll viele einfache (!) Möglichkeiten haben, sich in den NL einzutragen
    4. Zusatznuten, Grund, Argument zur Eintragung in den NL bieten – und dem Leser mitteilen!!
  6. Sidebar
    1. Welche Elemente sollen immer gleich bleiben?
    2. Andere Aspekte des Produkts, verfeinert die Menüleiste
  7. Startbereich
    1. Wenn Leser erstmalig auf den Blog kommt, weiß er nicht genau, worum es geht
    2. „Starte hier!“-Bereich -> Leser in meine Welt bringen
    3. Kurze Erklärung, worum es bei mir geht
    4. Für den Leser so schnell wie möglich 
  8. News/Blog-Bereich
    1. Google mag es, wenn sich was Neues auf der Seite tut
    2. Es braucht regelmäßig (!) neuen Content!
  9. Social Media Integration
    1. Leser soll viele Möglichkeiten haben, meine Inhalte zu sharen
    2. Facebook + Co
    3. auf allen Unterseiten, nicht nur auf der Startseite
  10. Einfaches Kontaktformular
    1. Nicht verstecken!
    2. Ich will ja, das der Leser mit mir in Kontakt tritt!
  11. Google Analytics
    1. Traffic auswerten und damit Website optimieren
  12. Optik und Inhalt müssen professionell sein
    1. Look & Feel müssen sich in allen Bereichen des Online-Auftritts durchziehen: Website, Newsletter, Signatur, Dankes-Mail für Newsletter-Eintragung
    2. Auch die nicht so oft besuchten Seiten der Website (z.B. Impressum) müssen tip-top sein
    3. Produkte natürlich umso mehr
    4. Es geht um einen Qualitätsanspruch, den sich die Kunden erwarten dürfen.