Persönlich, aber nicht privat

P

Kerstin Müller sagt, ihr Facebook-Profil ist „persönlich, aber nicht privat“.

Ich finde, das ist eine sehr nützliche Unterscheidung. Natürlich wollen wir im Business persönlich sein. Unsere Kund*innen dürfen ruhig spüren, dass sie es mit einem „echten“ Menschen zu tun haben.

Aber privat? Muss nicht sein, finde ich. Wir gewinnen nichts, wenn wir unser Innerstes nach außen kehren. Aber wir gewinnen alles, wenn wir in unserer Professionalität auch herzlich sind.


Entdecke mehr von schmatzberger.com

Subscribe to get the latest posts sent to your email.