Privatärzte

Privatärzte sind nicht deswegen besser als Kassenärzte, weil sie die besseren Ärzte wären.

Die Inszenierung des Privatarztes macht den Unterschied.

Die Adresse in der Innenstadt, das goldene Türschild am Eingang, das schwere Ledersofa im Wartezimmer, die klassische Musik im Hintergrund, die Krawatte des Arztes und nicht zuletzt die teure Honorarnote – all das trägt zum Behandlungserfolg bei. Weil sie Kompetenz erwecken und das Vertrauen signalisieren: Hier bin ich in guten Händen.

Diese „Nebensächlichkeiten“ sind das, was Seth Godin Placebos nennt.

Placebos wirken. Und wie!