🎙 Ramit Sethi: Don’t be so cheap!

The Tim Ferriss Show #524, 26. Juli 2021

Ramit Sethis Konzept des „Rich Life“

  • What does your rich life look like?
  • = Was würdest du eigentlich tun mit deinem Geld, wenn du reich wärst? Was müsste gegeben sein, damit du dich reich fühlst? Was würdest du dir kaufen bzw. gönnen?

Ramit hat das für sich in seinen „money rules“ definiert:

  • Andere Ideen könnten sein: Blumen jede Woche, kein Nachdenken bei der Speisekarte, etc.

Zur Miete „proportionally“ beitragen

  • Je nachdem, was jeder verdient.

Cheap people

  • „I can’t fix cheap people.“ – „They never want to change that.“
  • „Cheap“ zu sein bedeutet: „I can’t bring myself to spend the money.“
  • Der Grund dafür ist Angst: Die Angst, dass wenn man einmal in einem Haubenlokal gegessen hat, man nie mehr wo anders essen möchte. Dass ein Aufenthalt in einem 5-Sterne-Hotel bedeutet, dass man nie mehr in einem 3-Stern-Hotel schlafen wird. Dass damit die Dämme brechen.
  • Das ist aber natürlich ein Unfug.
  • „Don’t become a cheap-ass.“

Die 100 Dollar Challenge

  • Gib 100 Dollar innerhalb der nächsten 48 Stunden für dich aus. Aber es muss meaningful sein.

Richtig Geld auszugeben, muss man lernen!

  • Tim Ferriss: „Developing competency and comfort with translating dollars into value.“
  • Ramit Sethi: „Everybody teaches us how to save, but nobody teaches us how to spend. Spending is a skill.“

Tip generously

  • Warum nicht 5 Euro Trinkgeld geben für eine Rechnung von 5 Euro?
  • Warum nicht mal 20 Euro Trinkgeld geben für einen Kaffee – wie Billy Joel?
  • Und: Warum nicht generously tip yourself?