Stephen C. Lundin/Harry Paul/John Christensen: Fish! (2000)

Ein Klassiker der Motivationsliteratur, mittlerweile ein bisschen angestaubt.

Gelesen: Oktober 2020

Man hat immer eine Wahl

  • „Man hat immer die Wahl, wie man seine Arbeit machen will, auch dann, wenn man sich die Arbeit selbst nicht aussuchen kann.“ (S. 36)

Wenn wir schon hier arbeiten müssen…

  • „Es liegt immer an uns, wie unser Alltag verläuft. […] wenn wir schon hier arbeiten müssen, dann sollten wir den Tag mit so viel Spaß wie möglich über die Runden bringen.“ (S. 39)

Nachlassen

  • „Ich spreche also von Menschen, die aufgehört haben zu lernen und sich weiterzuentwickeln – egal wie beschäftigt und fleißig sie nach außen wirken. Ich will das nicht herabwürdigen. Das Leben ist hart. Manchmal braucht es schon Mut, um einfach nur weiterzumachen…“ (S. 54)

Spaß und Ernst

  • „[…] wir nehmen unsere Jobs sehr ernst, aber wir haben entdeckt, dass wir das Geschäft ernst nehmen und trotzdem mit Spaß an die Arbeit herangehen können. Sie wissen schon – nicht verkrampfen, sondern die Dinge ein wenig laufen lassen. Was viele unserer Kunden für Entertainment halten, ist eigentlich nur ein Haufen erwachsener Kinder, die sich einen Spaß machen, aber auf eine respektvolle Art und Weise.“ (S. 69)

Ein Spielplatz für Erwachsene

  • „Der Fischmarkt ist ein Spielplatz für Erwachsene.“ (S. 77)

Präsent sein = Achtung zeigen

  • „Wenn man präsent ist, zeigt man seine Achtung vor dem anderen Menschen.“ (S. 112)

Ja, ich entscheide mich

  • „Ja, ich entscheide mich dafür, dies zu einem schönen Tag zu machen.“ (S. 121)