Transferkompetenz

Fachwissen bedeutet, dass sich jemand Wissen über ein bestimmtes Gebiet angeeignet hat und dieses Wissen (im besten Fall) so weit verinnerlicht hat, dass er/sie es in einfachen Worten an einen Dritten weitergeben könnte.

Fachwissen garantiert aber noch nicht, dass dieser Jemand sein Wissen auf einen neuartigen Kontext umgelegen kann. Der Transfer von Wissen von einem Fachgebiet auf ein anderes ist eine ganz eigene, sehr anspruchsvolle Kompetenz.

Gemeinhin wird angenommen, dass jemand, der Faktenwissen hat, auch Transferkompetenz hat. Meine Erfahrung: Mitnichten ist das der Fall.

Dabei wäre Transferkompetenz die viel nützlichere Fähigkeit. Fachwissen, das sich jemand anderer angeeignet und aufbereitet hat, auf die eigene Situation umzulegen und die richtigen Schlüsse ziehen zu können…

Was könnte in der Wissensökonomie des 21. Jahrhunderts wichtiger sein?